Wandern im Saarburger Land
Entdecke die schönsten Wanderziele

Regional - Römische Villa, Perl-Borg

Die Wanderung führt vom archäologischen Freilichtmuseum »Römische Villa Borg«, einer freigelegten und rekonstruierten römischen „Villa rustica“ im Ortsteil Perl-Borg, durch eine vielseitige bäuerliche Landschaft. Das sanfte Tal der Leuk und der weite Blick über die Hochfläche bieten eine ganz andere Atmosphäre als der dichte Wald rund um die römische Villa Borg. Um die Dörfer herum sind noch weitgehend  Streuobstwiesen vorhanden. Ein Besuch der Villa mit ihren prachtvoll rekonstruierten Bauten ist der ideale Abschluss jeder Wanderung.     

Länge

Wanderzeit

Anforderung

weitere Info

10,1 Kilometer

ganzjährig;
bevorzugt Februar - November (Öffnungszeit der Villa Borg)

gering

 ► mehr lesen

Start / Ende

Parkplatz am Archäologiepark "Villa Borg"; 66706 Perl-Borg; ab Perl-Borg der Beschilderung folgen bis zum Parkplatz

Navi 

Im Meeswald 1, 66706 Perl-Borg 


Kurzbeschreibung
Die Tour hat ihren Start- und Endpunkt am Archäologie-Park Villa Borg. Der fast ebene abwechslungsreiche Weg führt durch Offenland, bäuerliches Kulturland und Wald.  Auf der Wandertour hat man einen weiten Blick über den Saargau. Die Landschaft besteht aus einer von Dellen und breiten Mulden geprägten offenen Hochfläche mit ertragreichen Feldern. Eine Teilstrecke des „Saar-Hunsrück-Steigs“ und der Traumschleife „Villa Borg Trail“ ist in die Strecke integriert. Der Besuch des Freilichtmuseums als Abschluss der Wanderung ist in jedem Fall ein Erlebnis. Die auf römischen Fundamenten originalgetreu rekonstruierte römische Villenanlage „Villa rustica“ demonstriert eindrucksvoll, wie man als Privilegierter vor 2.000 Jahren gelebt hat. Der Archäologiepark "Römische Villa Borg" besteht aus einer deutschlandweit in Ihrer Authentizität einmaligen römischen Villa mit Nebengebäuden. In geringer Entfernung zum Torhaus führte die östlich der Mosel gelegene Fernstraße Metz-Trier vorbei. Die östliche Strecke verlief in nördlicher Richtung über den Saargau nach Tawern (am Tempelbezirk Metzenberg vorbei) und dann bei Konz über die Brücke der Saar weiter in Richtung Trier.    

Streckenbeschreibung   ►siehe auch GPSies-Karte
Start 
0,0 km - Archäologie-Park Villa Borg  - links/unmittelbar neben der Anlage dem »Villa Borg Trail« / »Saar-Hunsrück-Steig« folgen
1,5 km - der „Villa Borg Trail“ biegt rechts ab/NICHT folgen – geradeaus dem „Saar-Hunsrück-Steig“ weiter folgen – an der Zufahrt zum Munitionsdepot vorbei
3,0 km – an der Querstraße/bei der hölzernen Sitzgruppe – Verlassen des „Saar-Hunsrück-Steigs“ und rechts in Richtung der Straße »L 170« - Straße »L 170« überqueren – geradeaus bis zum kleinen Wäldchen (liegt links auf der Höhe)
4,5 km – Erreichen des Wäldchens – rechts dem Feldweg folgen – am Wasserbehälter / Funkmast vorbei – dann rechts bis in den Ort Eft  5,5 km – Erreichen Ort Eft - »Kirchenstraße« (rechts ist die Kirche zu sehen) –»Kirchenstraße« geradeaus kreuzen in Richtung ÖPNV-Haltestelle – unmittelbar nach der Haltestelle befindet sich auf der linken Seite die „Quelle der Leuk“ – rechts in die »Leukstraße« - »Borger Weg» - leicht bergan dem Saarland-Radweg/der Straße »Truler Hof« folgen - in Richtung Borg / »Johann-Schneider-Kulturweg«
7,4 km – Erreichen des »Saar-Hunsrück-Steigs« (kommt von links an der Bachbrücke des "Fischerbaches") – geradeaus dem Steig folgen - nach etwa 150 Metern trifft man auf den »Villa Borg Trail« (kommt von rechts) – geradeaus der Markierung des »Villa Borg Trail« / »Saar-Hunsrück-Steig« bis zur Villa Borg folgen 
8,1 km - die L 170 überqueren – weiter der Markierung des »Villa Borg Trail« / »Saar-Hunsrück-Steig« folgen – bis Haupttor der „Villa Borg“ – ca. 200 m links bis zum Parkplatz
10,1 km - Erreichen des Parkplatzes am »Archäologiepark« 
- Tourende - 

Höhenprofil der Tour
Die Strecke führt ohne größere Steigungen über Waldwege, geteerte Feldwege, naturnahe Pfade und geschotterte Wege, abseits von Hauptverkehrsstraßen durch Wald, Feld und Flur mit einem herrlichen Ausblick über den Saargau. Das Höhenprofil ist hügelig, aber nicht übermäßig anstrengend.  

Eindrücke auf meiner Tour 

Saar-Hunsrück-Steig
Teich mitten im Wald
weiter Blick über den Saargau-Hintergrund Luxemburg
Eft-eingebettet im Leukbachtal
Streuobstwiese