Wandern im Saarburger Land
Entdecke die schönsten Wanderziele

Regional - Monument of Peace, Perl-Oberleuken

Eine außergewöhnliche geschichtliche Rundwanderung auf dem Saargau durch Bereiche des sogenannten "Orscholzriegels", der zum Westwall, auch genannt "Siegfried-Linie", gehörte.  Das deutsch-amerikanische »Friedensdenkmal Potsdamer Platz / Monument of peace «, an der B 406 ist Denkmal und auch ein Mahnmal zum Erhalt des Friedens für die heutige und die zukünftigen Generationen. Von der Härte und den Verlusten der Kämpfe zeugt der Ehrenfriedhof Oberleuken.
Hinweis:
Die Reste der Bunker-/Stollenanlagen und Höckerlinien bitte nicht betreten. Viele geschützte Tiere und Pflanzen haben hier ein Zuhause gefunden. 

Länge

Wanderzeit

Anforderung

weitere Info

11,0 Kilometer

ganzjährig

mittel

► mehr lesen
► Römerstraßen

Start / Ende

Parken am Ehrenfriedhof Oberleuken,  Mühlenstraße, 66706 Perl-Oberleuken; befindet sich an der Zufahrtstraße von Oberleuken zur römischen Villa Borg                     

Navi 

Mühlenstraße 135, 66706 Perl-Oberleuken       


Kurzbeschreibung
Auf dem nördlichen Saargau fanden gegen Kriegsende von November 1944 bis zum 23. Februar 1945 schwerste Kampfhandlungen zwischen  amerikanischen und deutschen Truppen statt. Amerikanische Truppen durchbrachen nach harten und verbissen geführten Kämpfen zwischen dem 8. und dem 23. Februar 1945 den sogenannten "Orscholzriegel" und gingen nun zur Besetzung des Saar-Mosel-Dreiecks über. Reste von Höckerlinien und nach dem Krieg gesprengten Bunkern zeugen noch heute vom Verlauf der damaligen Hauptkampflinie. Der "Orscholzriegel" war ein in den Jahren 1939 und 1940 erbautes militärisches Verteidigungssystem und Teil des Westwalls im Dreieck zwischen Saar und Mosel.  75 Bunkeranlagen sowie 10,2 km Panzerhindernisse in Form von Höckerlinien wurden errichtet. Die Höckerlinien sind teilweise noch erhalten, Teile sind aber nur noch als Überreste, Trümmer oder als Spuren im Feld und Wald erkennbar. Die Bunker wurden nach dem Krieg gesprengt. Die Stellung verlief von der Mosel bei Besch und Nennig in östlicher Richtung entlang Tettingen-Butzdorf über Oberleuken bis nach Orscholz an die Saarschleife. Auf Anregung des "Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge" wurde im Jahre 1990 im Einvernehmen mit dem Traditionsverband der 94. US-Infanterie Division, das von der Kompanie M des 302. Infanterie Regimentes im November 1945 errichtete Denkmal an der Gabelung der Straßen Sinz-Oberleuken / Münzingen-Borg (genannt "Potsdamer Platz") auf einen günstigeren Platz verlegt. Es entstand ein Friedensdenkmal »Monument of peace« auf dem Höhenzug des „Renglischberg" an der B 406, an der Banngrenze Oberleuken/Sinz. Am 13. Oktober 1991 weihten amerikanische und deutsche Veteranen, die sich am "Orscholzriegel" bekämpft hatten, in brüderlicher Gemeinschaft das Denkmal für den Frieden feierlich ein. Beim Ehrenfriedhof Oberleuken handelt es sich mit einer Größe von 398 qm um den kleinsten Ehrenfriedhof im Saarland. Hier haben 35 deutsche Soldaten aus dem 2. Weltkrieg ihre letzte Ruhe gefunden. Sie alle sind im Winter 1944/45 in Oberleuken und unmittelbarer Umgebung gefallen.
Nur wenige Kilometer westwärts befindet sich im Moseltal in Perl-Besch ein weiterer Ehrenfriedhof. Hier ruhen 2.460 Tote, davon 1.510 deutsche gefallene Soldaten und zivile Kriegsopfer. 950 Kriegstote stammen aus anderen Nationen. Sie waren überwiegend Zwangsarbeiter und Kriegsgefangene. Die beiden Ehrenfriedhöfe wurden mitten in der damaligen Kampfzone des "Orscholzriegels" angelegt.    

Streckenbeschreibung   ►siehe auch GPSies-Karte
Start 
0,0 km - Parken am Ehrenfriedhof Oberleuken – Verbindungsstraße nach Borg/römische Villa Borg – nach ca. 500 Metern – rechts bergan
1,2 km – Erreichen B 406 (B407)/E 29 – queren und weiter bergan – vor dem kleinen Wäldchen links Richtung Gestüt– beim Gestüt Peterhof – rechts – dann der Straße / Waldweg – durch den Wald Kampholz –geradeaus – Richtung Ortschaft Tettingen – vor Tettingen an den Höckerlinien vorbei
4,3 km – Erreichen Ortschaft Tettingen  (267 Meter über NHN)- »Zerwastraße« - rechts an der Kirche vorbei– rechts in die »Birkenstraße« - geradeaus der Teerstraße folgen – bergan – dann Weg steil links  –  Feldwege bis Wald Kampholz - bis Erreichen des Jakobspilgerwegs (kommt von rechts) –  links in Richtung Friedensdenkmal
7,4 km - Erreichen Friedensdenkmal Potsdamer Platz »Monument of peace« (405 Meter über NHN) - Queren der B 406 / E 29 – Jakobspilgerweg zum Renglischberg – kurz nach Passieren des Wasserhochbehälters rechts Feldweg in Richtung B 407
9,0 km – Queren B 407 – Teerweg geradeaus Richtung Oberleuken – kurz nach dem kleinen Wäldchen (liegt links) bei
9,8 km – rechts den Feldweg entlang de Hecke in Richtung L 177 – queren – Weg halb links -  Teerweg bis Kreuzung  – links dem Weg folgen - über den Hügel bis zum Ehrenfriedhof
11,0 km – Erreichen Ehrenfriedhof
-Tourende -

Höhenprofil der Tour

Die Strecke führt mit Steigungen meist über Wald- und Naturfeldwege, geteerte Feldwege, naturnahe Pfade und geschotterte Wege, abseits von Hauptverkehrsstraßen durch Wald, Feld und Flur mit einem herrlichen Ausblick über den Saargau. Tiefster Streckenpunkt ist die Ortschaft Tettingen, höchster Punkt ist Monument of Peace auf dem Renglischberg.  

 

Eindrücke auf meiner Tour

Ehrenfriedhof Perl-Oberleuken
Blick Richtung Archäologiepark Borg
Impression
Hochfläche
Hintergrund Perl-Borg
Bunkerruine